zum warenkorb hinzugefügt

Aus technischen Gründen konnte Ihre Anfrage zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ordnungsgemäß bearbeitet werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Yulex™

Als wir 2005 damit begonnen haben, Wetsuits herzustellen, hatten wir ein einfaches Ziel: unser technisches Know-how zu nutzen, um langlebige Hochleistungs-Suits möglichst umweltfreundlich zu produzieren.

Unsere Recherchen ergaben, dass Neopren die umweltschädlichste Komponente konventioneller Wetsuits ist, da seine Herstellung komplex und enorm energieaufwändig ist.

Neopren (oder Polychloropren) ist ein 1930 entwickeltes Material, das meist durch die Chlorierung und Polymerisation des Erdölprodukts Butadien gewonnen wird. Seit Anfang der 50er Jahre dient es als Hauptmaterial für Surf- und Tauch-Wetsuits. Als wir unsere ersten Suits entwickelten, gab es keine brauchbare Alternative.

Um die Neopren-Menge zu reduzieren, haben wir unsere Suits mit besonders warmen, innovativen Stoffen gefüttert, die chlorfreie Merinowolle enthalten. Außerdem fertigten wir das Neopren mit Acetylen aus Kalkstein statt mit Butadien aus Erdöl. Aber auch Kalkstein ist ein nicht-erneuerbarer Rohstoff und verschlingt große Mengen Energie; von den Belastungen durch Abbau und Transport ganz zu schweigen. Da die ökologischen Vorteile nur gering sind, war klar, dass wir eine bessere Lösung finden mussten.

Ab 2008 arbeiteten wir zusammen mit der Firma Yulex™ an der Entwicklung eines alternativen, erneuerbaren Materials auf Pflanzenbasis. Ursprünglich vermieden wir Naturkautschuk aus Hevea-Bäumen (der weltweit häufigsten Quelle), da diese zu eng mit der Waldvernichtung in den Entwicklungsländern verknüpft sind, und brachten die ersten Wetsuits mit Kautschuk aus der Guayule-Pflanze auf den Markt. Doch als wir von Hevea-Plantagen mit Forest Stewardship Council Zertifikat in Guatemala erfuhren, änderten wir unsere Meinung. Hevea-Kautschuk ist die leistungsfähigste Alternative zu Neopren und kann gewonnen werden, ohne die Abholzung zu fördern.

Ab Herbst 2016 stammt der Yulex™-Naturkautschuk in unseren Wetsuits aus Quellen mit Forest Stewardship Council (FSC) Zertifikat der Rainforest Alliance. Nach der Ernte verarbeitet Yulex™ das Roh-Latex nach einem geschützten Verfahren, das 99% der Verunreinigungen (einschließlich allergieauslösender Proteine) entfernt und ein robusteres, hautfreundliches natürliches Elastomer ergibt.

Die Entwicklung eines erneuerbaren Materials mit den selben - oder sogar besseren - Eigenschaften wie Neopren war ein riesiger Erfolg. Unsere Umweltprüfungen ergaben einen weiteren, genauso erfreulichen Vorteil: Da das Polymer von Bäumen und nicht in Fabriken erzeugt wird und mit Sonnenenergie statt mit Strom, verursacht die Herstellung im Vergleich zu konventionellem Neopren um bis zu 80% weniger klimaschädigendes CO2.

Naturkautschuk ist für viele besonders anspruchsvolle Produkte wie Flugzeug-Reifen und medizinische Handschuhe das Material der Wahl, da er sowohl robuster als auch flexibler ist als synthetische Alternativen. Dank seiner Robustheit und dauerhaften Elastizität ist Yulex™ Naturkautschuk auch für Wetsuits besonders geeignet. Er stellt also nicht nur keine Gefahr in punkto Abholzung dar, sondern sogar einen Fortschritt bei der Leistungsfähigkeit.

Derzeit werden nur 0,5% des weltweiten Naturkautschuk-Bedarfs aus FSC-zertifizierten Quellen gedeckt. Daher liegt es uns besonders am Herzen, mit unserer Wahl andere Unternehmen zu motivieren, dass auch sie für ihre Lieferketten künftig umweltfreundlichere Alternativen wählen.

PATAGONIA YULEX™ KOLLEKTION

Zu unseren Yulex™-Produkten