• Luka Krajnc
  • Luka Krajnc
  • Luka Krajnc

Luka Krajnc

Rock Climbing Ambassador

AUFGEWACHSEN IN

Celje, Slowenien

WOHNORT

Celje, Slowenien

Luka Krajnc
Schon Lukas Mutter war leidenschaftliche Kletterin. Mit Entschlossenheit und viel Übung schärfte er seine Kletterkünste in den Bergen seiner Heimat. Doch schon bald suchte er nach neuen Abenteuern und vertikalen Herausforderungen an anderen Orten der Welt, wie zum Beispiel in Patagonien, Venezuela, Pakistan, Marokko und in ganz Europa. Wenn Luka nicht gerade klettert, geht er laufen oder windsurfen. Insbesondere das Windsurfen lässt sein Herz höher schlagen und hat ihm schon so manch unvergesslichen Moment der Freude bereitet. „Meine Neugierde und meine ständige Suche nach Momenten der Erfüllung und des inneren Friedens treiben mich an, meiner Leidenschaft nachzugehen, sei es an der Felswand oder im Wasser“, sagt er.
KARRIERE-HÖHEPUNKTE
  • Erstbegehung der The Real Kekec-Route am Fitz Roy, Patagonien
  • Begehung des Südostgrats am Cerro Torre, Patagonien
  • Erstbegehung der Rolling Stones am Grandes Jorasses, Frankreich
  • Erstbegehung des Süd-Felspfeilers am North Biacherahi Tower, Pakistan
  • Vierte Freikletter-Begehung von Bellavista über den Westhang, in den italienischen Dolomiten
  • Single-push-Begehung des Divine Providence über den Peutereygrat am Mont Blanc, Frankreich
  • Erstbegehung der Miss Acopan am Acopan-Tepui, Venezuela
  • Erstbegehung des Cosmic Roof in der Taghia-Schlucht, Marokko
  • Erstbegehung von Forest Gump am Rocchetta Alta in den italienischen Dolomiten
  • Erstbegehung von Štafeta an der Vežica-Wand, Slowenien
  • Winterfreie Besteigung der Skalaška-Route mit dem Čop-Felspfeiler am Triglav-Nordhang, Slowenien
  • Erstbegehung der Spomin am Anića Kuk in Paklenica, Kroatien