Facing extinction play icon
Ich streike für das Klima Anica Renner 15, School Strike 4 Climate Melbourne

Ich streike, weil ich wütend bin, weil ich mir Sorgen mache und weil ich Änderungen bewirken möchte.

Ich habe Angst, dass ich mir im Alter Sorgen um Naturkatastrophen, Überschwemmungen und Hitzewellen machen muss, die sich auf mich und meine Familie auswirken. Und ich mache mir Sorgen um die Menschen, die davon noch mehr betroffen sein werden bzw. die diese Auswirkungen schon heute spüren.

Ich habe das Glück, dass mich der Klimawandel erst in der Zukunft betreffen wird. Doch schon heute gibt es auf der ganzen Welt Menschen, die bereits die Folgen des Klimawandels spüren. Der Klimawandel wird die bestehenden Schwachstellen in unserer Gesellschaft noch weiter verstärken. Trotz allem denken immer noch viele, dass uns der Klimawandel erst in ferner Zukunft betreffen wird. Doch schon heute gibt es viele Menschen überall auf der Welt, die die Folgen bereits hautnah spüren. Das zeigt auch, dass es sich um eine Frage der Gerechtigkeit handelt, da manche Menschen die Auswirkungen schlimmer zu spüren bekommen als andere, und das ist wirklich, wirklich unfair.

Wir müssen dafür sorgen, dass wirklich alle auf dieser Welt für dieses globale Problem sensibilisiert werden. Seit achtsam, wenn ihr wählen geht und welche Produkte ihr konsumiert. Kommt zu den Schulstreiks und unterstützt die Schüler, die diese wunderbare Bewegung organisieren. Bitte fordert eure Lokalpolitiker dazu auf, mutige Maßnahmen zu ergreifen.

Die Jugend streikt für die Zukunft unseres Planeten. Werde jetzt aktiv