• Hayato Maki
  • Hayato Maki
  • Hayato Maki

Hayato Maki

Surfing Ambassador

AUFGEWACHSEN IN

Tokyo

WOHNORT

Okinawa Präfektur

Unter Anleitung seines Vaters, Mike Maki, entwickelt er schon sehr früh eine Leidenschaft für das Campen, Motocross, Skifahren und andere Outdoor-Sportarten. Im Alter von 14 Jahren zog er mit seiner Familie nach Oahu, Hawaii, wo ihn sein älterer Bruder Claude zum Surfen brachte. Nach seinem Schulabschluss an der Kalaheo High School in Hawaii kehrte er nach Japan zurück, wo er seine Zulassung als Profi-Surfer erlangte. Da er eigentlich nie am wettbewerbsmäßigen Surfen interessiert war, verließ er nach seiner Zulassung die Wettbewerbsszene und schlug den Weg eines Trip-/Soul-Surfers ein. Er war viel unterwegs für Foto-Shootings auf dem Surfboard und widmete sich Medienarbeiten. 10 Jahre lang lebte er in Chiba. Seine Leidenschaft für Big Waves in den Outer Reefs und seine Suche nach einem idealen Ort für Sporttauchen und Harpunenfischen brachten ihn 2011 nach Okinawa, wo er seinen perfekten Lebensstil fand, ein Leben mit den Jahreszeiten und wechselnden Natur- und Wetterbedingungen. An Tagen ohne Wellen, schnappt er sich einfach seine Maske, seine Flossen und seine Harpune, und fängt dann, auf nachhaltige Weise, einige Fische. Eine Trainingseinheit der besonderen Art. Seit 2014 ist er als Surfing Goodwill Ambassador für das Tourismus-Ministerium von Papua-Neuguinea tätig, trägt das Surfen in alle Ecken des Landes und engagiert sich für Kinderprojekte.
KARRIERE-HÖHEPUNKTE
  • Beitritt zu den Boy Scouts im Jahr 1990
  • Fünfter Platz im Jahres-Ranking 1995 der Hawaii Amateur Surfing Association (HASA)
  • Qualifiziert als JPSA Pro Surfer im Jahr 2000
  • Dritter Platz beim Cloud9 Invitational Special Contest 2007
  • Surfing Goodwill Ambassador für das Tourismus-Ministerium von Papua-Neuguinea seit 2014