• Léa Brassy
  • Léa Brassy
  • Léa Brassy

Léa Brassy

Surfing Ambassador

AUFGEWACHSEN IN

Normandie, Frankreich

WOHNORT

Biarritz, Frankreich

Léa kommt ganz schön weit herum, mit ihrem Surfbrett. Ob an verschneiten Küsten des nördlichen Polarmeers oder an Korallenriffen pazifischer Inselgruppen, auf dem Surfbrett fühlt sie sich am wohlsten. Sie ist eine Wasserfrau wie sie im Buche steht und lebt ihre Leidenschaft voll aus. Neben dem Surfen liebt sie auch das Bodysurfing, Harpunenfischen und Segeln. Léa führt ein minimalistisches Nomadenleben. Sie ist davon überzeugt, dass in der Einfachheit die Quelle für Glück und Nachhaltigkeit liegt.
KARRIERE-HÖHEPUNKTE
  • Mit 11 Jahren begann sie mit dem Surfen in der Normandie.
  • Mit 16 Jahren zog sie zum Surfen nach Biarritz.
  • Mit 19 Jahren reiste sie zum ersten Mal allein nach Marokko.
  • Mit 22 Jahren schloss sie eine Ausbildung zur Krankenschwester ab.
  • Sie surfte Bigwaves in Guéthary.
  • Fünf Monate lang reiste sie allein durch Neuseeland.
  • 2010 unternahm sie mit ihrem Partner eine Surf- und Bergsteiger-Tour im Norden Norwegens.
  • Sie begann mit ihrem simple-voyage.com-Blog.
  • 2011 wurde sie Patagonia Surfbotschafterin.
  • Sie begann mit dem Harpunenfischen auf Hawaii, zusammen mit Kimi Werner.
  • Sie wirkte im Kurzfilm Catch It mit.
  • Im Jahr 2016 führte sie Regie bei ihrem ersten Film, Being There. Dabei ging es um eine Surf- und Ski-Expedition in Island, die sie und ihr Partner unternommen hatten.
  • Ein Jahr lang arbeitete sie als Krankenschwester auf einer abgelegenen Insel in Französisch-Polynesien.
  • Zeitweise lebt sie auf ihrem 31-Fuß-Segelboot in Tahiti.