• Nastja Davidova

Nastja Davidova

Rock Climbing Ambassador

AUFGEWACHSEN IN

Ljubljana, Slowenien

WOHNORT

Ljubljana, Slowenien

In ihrem letzten Schuljahr machte Nastja ihre allererste Klettererfahrung. Dieses Erlebnis ließ sie Feuer und Flamme für diesen Sport werden. Sie begann das Studium der Physiotherapie, trat dem slowenischen Alpenverein bei und verbrachte jede freie Minute mit dem Felsklettern und Bergsteigen. Nach Studienabschluss machte sie die Ausbildung zur Kletterausbilderin und reist mittlerweile in der Welt herum, auf der Suche nach neuen Kletterherausforderungen.

Sie liebt ihren Sport und macht das ganz Jahr über Tradklettern, Bigwall-Klettern, Eisklettern und Mixed-Klettern. Außerdem hat sie schon an vielen Expeditionen, drei davon in Frauen-Auswahl-Teams, und an zahlreichen Klettertouren teilgenommen, die sie nach Patagonien, in die USA, nach Kirgisistan, Nepal, Alaska und Indien führten. Wenn sie nicht gerade in den Bergen herumklettert, unterrichtet sie an einer Kletterschule Kletterer aller Altersklassen.
KARRIERE-HÖHEPUNKTE
  • Beste slowenische Kletterin der Jahre 2011, 2013, 2014, 2015 und 2018
  • Beste Kletterin von Ljubljana in den letzten sechs Jahren
  • Frauen-Auswahl-Team 2004, Begehung des Aguja Guillaumet, Amy Couloir (5, 60˚, 450 m), Aguja de la S, Josh Alke (6+/4-5, 450 m), Patagonien.
  • 2005 Begehung der Salathe-Wand am El Capitan (VI, 5.9, C2+, 1.200 m), USA
  • 2006 Begehung von Lobuje East (6.119 m), Nepal, im Rahmen des UIAA International Climbing Camp für junge Kletterer
  • 2007 Begehungen von Ak Su, Slesova (4.240 m), Perestroika Crack (5.10, A0, 900 m), Ortotubek (4.380 m), NW-Pfeilder (5.10c, 900 m), Šisernik-Hrastelj (3.605 m), Lost Mountain (5.10c, 600m), Nad bazo (5.10b, 400 m, Erstbegehung), Kirgisistan.
  • 2009 Frauen-Auswahl-Team, Begehung mit Monika Kambič und Maja Apat des The Stump (2.200 m), Goldfinger (IV/5.11a, 600 m), Eye Tooth (2.960 m), Dream in the Spirit of Mugs (V/5.10c, 1.000 m), Ruth Gorge, Alaska
  • 2013 Viertes Frauen-Auswahl-Team, Begehung und zweite Frauenbegehung der Route mit Tina di Batista Aguja Mermoz (5+, 600 m), Fitz Roy, Afanassieff (30°, 6a+, A0, 1.550 m), Patagonien
  • 2015 Onsight-Begehungen von Aguja Saint Exupery, Italien (7a, 60°, 700 m) mit Matija Jošt und Chiaro di luna (6b+, 750 m) mit Caroline North, Patagonien
  • 2015 Erstbegehungen von drei bisher nicht bekletterten Berggipfeln: Khumchu Ri 6.064 m, Kun Long Ri 6.058 m (V+, TD+, 70°, 1.500 m) und Ri Pok Te 6.210 m (TD+/ED-, VI-, 1.200 m) mit Matija Jošt, Raru Mountains, Zanskar, Indischer Himalaya.
  • 2016 Erstbegehung (Erreichung des prominenten Punkt des Westgrats) am Remalaya West 6.266 m mit Matija Još, Haptal-Gebirge, Slowenien
  • 2016 Erste Wiederholungsbegehung des Shawa Kangri 5.728 m, Rolling Stones (V+, D+, 65°, 500 m), Haptal-Gebirge, Slowenien
  • Frauen-Auswahl-Team 2017, Begehung des Pik Slesova 4240m, Perestroika Crack (7a/b, 900 m) mit Iva Božić, Pamir Alay, Kyrgyzstan, Ak Su
  • 2017 Begehung des 1000 Years of Russian Christianity (Kyrchilta) 4507 m, French route (6b+, 1500 m) mit Iva Božić und Jan Valentinčič