Facing extinction play icon
Ich streike für das Klima Madelaine Tew 16, Zero Hour

Während meiner Tätigkeit für Zero Hour habe ich selbst erfahren dürfen, welche große Macht wir jungen Leute haben. Man braucht sich nur anzuschauen, was die Klimaschutzbewegung der Jugendlichen in nur wenigen Jahren erreicht hat. Daran sieht man, dass junge Leute zu weit mehr fähig sind, als die Erwachsenen vielleicht denken. Die große Motivation der Klimaschutzbewegung der Jugend ist die Ungewissheit im Hinblick auf unsere Zukunft. Mit allem, was wir im Rahmen dieser Bewegung tun, versuchen wir, das zu ändern.

Ich demonstriere, weil ich mein Schicksal selbst in die Hand nehmen möchte. Ich bin der Überzeugung, dass es an jedem Tag, an dem wir untätig bleiben und nichts gegen die Krise tun, schlimmer und schlimmer wird.

Wir müssen uns vollständig von den fossilen Brennstoffen verabschieden und unsere Wirtschaft auf umweltfreundliche Energien umstellen, damit wir einen schnellen kulturellen Wandel herbeiführen. Wir müssen die Verträge mit den indigenen Gemeinschaften schützen, deren Einhaltung durch die Industrie der fossilen Brennstoffe gefährdet ist. Schließlich müssen wir einen Klimanotstand ausrufen und das Übereinkommen von Paris wieder ratifizieren.

Wenn wir untätig bleiben, schlittern wir geradewegs in die Katastrophe. Ein Teil der Mission von Zero Hour besteht darin, für eine Zukunft zu kämpfen, die nicht nur für unsere Generation lebenswert ist, sondern für eine Zukunft, in der wir uns entfalten können.

Die Jugend streikt für die Zukunft unseres Planeten. Werde jetzt aktiv