• Liz Clark
  • Liz Clark
  • Liz Clark

Liz Clark

Surfing Ambassador

AUFGEWACHSEN IN

San Diego, CA

WOHNORT

Französisch-Polynesien

Als Liz neun Jahre alt war, segelte sie zusammen mit ihrer Familie ein ganzes Jahr lang entlang der mexikanischen Küste. Heute sagt sie: „Diese Reise weckte in mir den Traum, einmal die Welt zu umsegeln.“ Nach dem College erfüllte sie sich ihren Traum und verließ Südkalifornien an Bord der Swell, einem 12 Meter langen Segelboot. Wenn sie nicht gerade perfekte Riffen-Passagen im Südpazifik surft, widmet sie sich dem Schreiben, Filmen und der Fotografie, mit dem Ziel, das Bewusstsein für den Umweltschutz zu schärfen.
KARRIERE-HÖHEPUNKTE
  • 2001 Gewinnerin beim College Women’s National Surfing-Wettbewerb, ausgetragen von der National Scholastic Surfing Association (NSSA)
  • 2006 stach sie von Südkalifornien aus mit der Swell in See.
  • 2007 absolvierte sie ihre erste Ozeanüberquerung von den Galapagos-Inseln bis zu den Marquesas-Inseln, über insgesamt 3.300 Meilen.
  • 2007 wurde Liz vom Surfing Magazine als eine von insgesamt fünf Kandidaten für die Auszeichnung „Weltweit engagierteste/r Surfer/in“ nominiert.
  • 2008 machte sie ihre erste Solo-Ozeanüberquerung, 3.500 Meilen von Französisch-Polynesien zu den Line Islands und wieder zurück.
  • Mitwirkung im Film Dear and Yonder in 2009
  • 2014 knackte sie die 20.000-Seemeilen-Marke am Steuer ihrer Swell im Pazifischen Ozean.
  • 2015 National Geographic Adventurer of the Year
  • Publikationen im Surfing Magazine, Surfer’s Journal, Foam Magazine, Sail Magazine, Wend Magazine, National Geographic, National Geographic Adventure, Surfer, Outside Magazine, Surfer’s Path und in vielen weiteren Fachzeitschriften.
  • Hat auf ihrem Blog http://www.swellvoyage.com über 500 Reisebeiträge gepostet.