zum warenkorb hinzugefügt

Aus technischen Gründen konnte Ihre Anfrage zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ordnungsgemäß bearbeitet werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
TIM DAVIS

Erfolg der Basiskämpfer

1972 diskutierte der Stadtrat von Ventura ein umfangreiches Projekt zur wirtschaftlichen Erschließung der westlichen Ebene des Ventura River - ganz in der Nähe unserer Firmenzentrale. Zahlreiche Wissenschaftler sprachen sich für das Projekt aus. Der Fluss würde nicht darunter leiden, sagten sie, da er bereits „tot“ sei. Der Student Mark Capelli, der sein Projekt und sich selbst „Friends of the Ventura River“ nannte, hielt daraufhin einen Diavortrag, um zu zeigen wie viel Leben der Fluss und seine Ufer noch bargen: Aale, Vögel, Waschbären. Er wies darauf hin, dass immer noch jedes Jahr 50 Steelhead-Forellen den Fluss hinauf wandern. Das schlug ein wie eine Bombe und das Projekt wurde schließlich eingestellt.

Capellis Erfolg zeigte uns, dass kleine Kämpfer an der Basis durchaus etwas verbessern können. Seither haben wir durch unsere Mitgliedschaft bei 1% For The Planet®, Tausende von lokalen Gruppen mit rund 74 Millionen Dollar in Geld- und Sachspenden bei Umweltinitiativen vor ihrer eigenen Haustür unterstützt:

  • Dämme abreißen
  • Wälder und Flüsse renaturieren
  • Lösungen finden, um den Klimawandel zu bremsen
  • Wichtige Land- und Meeres-Biotope schützen
  • Gefährdete Tier- und Pflanzenarten schützen
  • Regionale, nachhaltige Bio-Landwirtschaft fördern

Diese Gruppen haben selten mehr als fünf bezahlte Mitarbeiter; einige werden ganz ehrenamtlich geführt. Statt nur eine Handvoll Initiativen mit großen Summen zu fördern, unterstützen wir mit bescheidenen Zuschüssen - üblicherweise im Bereich von 2.500 – 15.000 Dollar - jährlich Hunderte von Gruppen, für die diese Unterstützung entscheidend ist.

Da wir als Firma Rohstoffe verbrauchen und Abfälle produzieren, ist uns klar, dass auch wir die Umwelt belasten, und wir bemühen uns um Wiedergutmachung. Wir betrachten das nicht als Wohltätigkeit oder Menschlichkeit, sondern als Teil der Geschäftskosten. Wir nennen es unsere Erd-Steuer.

Unsere Umwelt- und Sozialinitiativen in Zahlen - Geschäftsjahr 2017 (1. Mai 2016 bis 30. April 2017)

89 MILLIONEN: Dollar, die wir seit 1985 zur Unterstützung von Umweltschutzaktionen gespendet haben
954: Umweltgruppen haben dieses Jahr eine finanzielle Förderung erhalten
156.401: Dollar haben gemeinnützige Gruppen dieses Jahr durch unser Employee Charity Match Programm erhalten
75 MILLIONEN: Dollar, die wir über unseren Tin Shed Ventures™ Fonds in umweltfreundliche und/oder sozial engagierte Unternehmen investiert haben
480: Fair Trade Certified™-Modelle in der Patagonia-Kollektion (Stand: Herbst 2017),
26.000: Fabrikarbeiter/innen, die für ihre Arbeit Fair Trade-Prämien und/oder verbesserte Zusatzleistungen erhalten haben, durch die Beteiligung von Patagonia am Fair Trade USA Programm
121.000: Dollar beträgt der Wert der neuen und gebrauchten Kleidungsstücke, die wir über unser Kleiderspendenprogramm gespendet haben
100: Prozent der Patagonia-Produkte nehmen wir zum Recyceln zurück
2,8 MILLIONEN: Public Comments, die zur Bedeutung des öffentlichen Landes eingereicht wurden, von denen 98% unterstützt wurden
152.191: Public Comments, die Patagonia über unsere zahlreichen Bemühungen zum Schutz des öffentlichen Landes eingereicht hat
14.955: Freiwilligenstunden wurden über unser Praktikantenprogramm erbracht
1.905: Mitarbeiter haben bereits an unserem Praktikantenprogramm teilgenommen, seit dessen Einführung im Jahr 1994
92: Aktivisten haben dieses Jahr an unserer Tools for Grassroots Activists-Konferenz teilgenommen
855.680: Automeilen konnten durch unser Weniger-fahren-Programm vermieden werden
175 MILLIONEN: Dollar hat 1% for the Planet® seit seiner Gründung durch den Patagonia-Gründer Yvon Chouinard und Craig Mathews im Jahr 2002 an gemeinnützige Umweltschutzgruppen gespendet
50.295: Kleidungsstücke wurden in unserer Werkstatt in Reno repariert, die größte in den USA
95: Prozent (nach Gewicht) der Materialien aus dem Abfallstrom wurden in unserem Reno Service Center recycelt
455.000: Quadratmeter ausrangierte Fischernetze hat Bureo seit der Tin Shed Ventures™-Investition im September 2014 neuen Zwecken wie Skateboards, Sonnenbrillen, Discs und sonstigen Produkten zugeführt
18.000: Tonnen CO2 -Emissionen wurden von unserem Venture-Capital-Fonds Tin Shed Ventures™ vermieden, durch die Investition in Solarzellenplatten auf Wohnhausdächern auf Hawaii und auf dem Festland der USA
730.000: Liter Wasser wurden seit der Erstinvestition in den Tin Shed Ventures™ Fonds im Jahr 2014 über die Tersus-Technologie zur wasserfreien Textilbehandlung in einem geschlossenen Kreislauf eingespart

Eine detailliertere (und schönere) Darstellung unserer Arbeit im Jahr 2017 bietet unsere digitale Broschüre Environmental + Social Initiatives. Weitere Informationen dazu, wie Ihre Firma gemeinsam mit Patagonia Umweltgruppen mit 1% des Umsatzes bei lokalen Verbesserungen unterstützen kann, finden Sie auf 1% For The Planet.

GRANT GUIDELINES

Förderrichtlinien

Sind Sie Mitglied einer Gruppe, die Fördermittel braucht? Weitere Infos über unsere Richtlinien für Umwelt-Fördermittel und die Beantragung.

Fördermittel beantragen

ENVIRONMENTAL + SOCIAL INITIATIVES 2017

WIR UNTERSTÜTZEN UMWELTGRUPPEN UND AKTIVISTEN IN GANZ EUROPA

In unserer neuen Online-Broschüre finden Sie alle Umwelt- und Sozialprojekte, die Patagonia im vergangenen Jahr unterstützt hat, einschließlich einer Liste aller Spendenempfänger.

Zur digitalen Broschüre

SUPPORT A GROUP NEAR YOU

Unterstützen Sie Eine Umweltschutzgruppe In Ihrer Nähe

Schauen Sie auf unsere interaktive Karte um eine Umweltschutzgruppe in Ihrer Region zu finden (Grüne Pinnadeln). Engagieren Sie sich, spenden Sie, machen Sie den Unterschied!

Hier geht's zur Karte