Images
  • Vintage Town Beanie, Toasted White (TSTW)

Patagonia Vintage Town Beanie

40,00 € 45,00 €
Details
40,00 € 45,00 €
33405 #33405
Variations
Farbe
  • Toasted White
    40,00 € 45,00 € TSTW
    Toasted White (TSTW)
Größe
Menge
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
1
Product Actions
Additional Information

Das Vintage Town Beanie aus Recycling-Wolle und Nylon hat ein zweilagiges Stirnband und eine Bommel.

Weitere Informationen Schließen
Um die Kälte abzuwehren, kann man eine Dose Suppe heiß machen - oder einfach das Vintage Town Beanie aufsetzen. Diese warme, hautfreundliche Mütze spendet die nötige Wärme für einen Tag in den Bergen und eine Nacht in den Pubs. Das weiche, hautfreundliche Gemisch aus Recycling-Wolle und Nylon ist elastisch, speichert die Wärme und bietet genügend Komfort für einen ganzen Winter in Alta. Das zweilagige Stirnband liegt angenehm weich auf der Haut und trocknet am Abend rasch wieder.
Features
  • Das weiche Gemisch aus Recycling-Wolle und -Nylon hält Kopf und Ohren auch an den kältesten Tagen angenehm warm
  • Klassische Kalottenform mit Bommel
  • Von Natur aus elastisches Strickmaterial für Komfort an langen Tagen
  • 94 g
The Footprint Chronicles ansehen
Größe & Passform
Größentabelle
Materialien

Hauptmaterial: 70% Recycling-Wolle, 26% Recycling-Nylon und 4% sonstige Fasern.

The Footprint Chronicles ansehen

Recycling Nylon

Genau wie Polyester wird auch Nylon aus Erdöl hergestellt. Primär-Polyester ersetzen wir zwar schon seit 20 Jahren durch Recycling-Polyester, bei Nylon hingegen konnten wir erst vor fünf Jahren damit beginnen. Wegen seiner besonderen Polymer-Struktur ist Nylon schwieriger zu recyceln als Polyester. Nach jahrelanger Forschung, Entwicklung und Erprobung haben wir endlich recycelte Nylonfasern gefunden, die sich für die Textilherstellung eignen und die unsere strengen Anforderungen an Qualität und Verarbeitbarkeit erfüllen.

Unser Recycling-Nylon stammt aus Abfallfasern einer Spinnerei und Garnresten mehrerer Webereien, die sich zu wiederverwendbaren Nylonfasern aufarbeiten lassen. Außerdem experimentieren wir mit Recycling-Nylon aus ausrangierten Fischernetzen.

1993 waren wir der erste Hersteller von Outdoor-Bekleidung, der Fleece aus recycelten Plastikflaschen in seine Kollektion aufnahm. Doch 20 Jahre später ist uns ein ähnlicher Erfolg mit recyceltem Nylon leider immer noch nicht gelungen. Wir stellen uns der Herausforderung und forschen intensiv an einer optimalen Methode zum Recyceln von Nylon, doch das scheint viele Jahre zu erfordern.

In jedem Fall verringert die Verwendung von möglichst viel recyceltem Nylon unsere Abhängigkeit vom Erdöl. Sie vermindert die Müllmengen, sodass Deponien länger genutzt werden können und die giftigen Emissionen der Verbrennungsanlagen reduziert werden. Zudem wird dadurch das Recyceln ausgedienter Nylonprodukte gefördert. Und im Vergleich zur Herstellung von neuem Nylon werden Luft, Wasser und Boden dadurch weniger belastet.

Mehr dazu

Recycling-Wolle

Jedes der zahlreichen Materialien, aus denen Patagonia Kleidung und Ausrüstung herstellt, beeinflusst die Umwelt – auch die Wolle. Zunächst einmal erfordert die Erzeugung von Wolle riesige Weideflächen. Außerdem verbraucht sie Energie, Wasser und Chemikalien, um aus der Rohwolle nach dem Scheren zunächst saubere Fasern einheitlicher Qualität und dann schön gefärbte Wollprodukte zu erzeugen.

Eine Möglichkeit, diese Umwelteinflüsse durch die Wollerzeugung zu verringern, ist die Verwendung recycelter Wolle. Wolle wird schon seit Jahrhunderten wiederverwertet. Abgenutzte Wollpullover wurden gesammelt und in einzelne Fasern zerrupft, aus denen dann wieder Decken hergestellt wurden. Die Recyclingwolle von Patagonia stammt aus genau dem gleichen Prozess. Unterstützt durch moderne Qualitätskontrollen wird die Wolle vor dem Schreddern sorgfältig nach Farben getrennt. Durch die richtige Auswahl und Mischung gefärbter Recyclingwolle können wir auf das Färben ganz verzichten und dadurch den Wasser- und Chemikalienverbrauch sowie die Abwassermenge reduzieren.

Zudem verringert die Verwendung recycelter Wolle den Bedarf an Weideland. Außerdem verringert sie die Müllmengen, sodass Deponien länger genutzt werden können und die giftigen Emissionen der Verbrennungsanlagen reduziert werden. Sie fördert das Recyceln ausgedienter Wollprodukte und belastet Luft, Wasser und Boden weniger als nicht recycelte Wolle.